Sicherheit im Online-Banking

Online-Banking ist einfach und sicher. Wenn Sie einige Regeln beachten, haben Computer-Viren und betrügerische E-Mails, so genannte Phishing-Mails, keine Chance.

Was Sie wissen sollten:
Bedenken Sie bitte: Ihre Bank verschickt niemals E-Mails mit der Bitte, Kontodaten in ein Internetformular einzutippen und zu versenden. Derartige Mails sind Fälschungen. Achten Sie auch darauf, dass keine Spionage-Programme, so genannte Trojaner, auf Ihren Computer gelangen. Unsere Sicherheits-Hinweise dienen Ihnen als Leitfaden für den Schutz Ihrer Finanzen.

Was Sie auf jeden Fall tun sollten:

  • Erledigen Sie Ihre Online-Überweisungen nur an einem Computer, Smartphone oder Tablet, von dem Sie wissen, dass er frei von schädlichen Programmen ist.
  • Halten Sie deshalb Ihr Betriebssystem, Browser-, Antiviren- und Firewall-Software aktuell.
  • Löschen Sie E-Mails unbekannter Herkunft sofort.
  • Schließen Sie alle anderen Browser-Fenster, bevor Sie die OnlineBanking-Anwendung starten.
  • Geben Sie die Internet-Adresse Ihrer Bank per Hand ein.
  • Befolgen Sie die Sicherheits-Hinweise in der OnlineBanking-Anwendung.
  • Wenden Sie sich sofort an Ihre Bank, wenn etwas Verdächtiges passiert, beispielsweise das OnlineBanking abbricht oder Sie Buchungen entdecken, die Sie nicht veranlasst haben.

Wir empfehlen Ihnen…

Was tun im Schadensfall?
Sind Ihre Zugangsdaten für das OnlineBanking verloren gegangen? Oder haben Sie den Verdacht, dass jemand Ihre Zugangsdaten kennt?
Dann heißt es schnell und vernünftig handeln.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren OnlineBanking- Zugang zu sperren:

  • Sind Ihnen Ihre Zugangsdaten bekannt, melden Sie sich bitte unter „Konto-/Depot-Login“ an und wählen unter dem Reiter „Verwaltung“ die Option „Online-Zugang sperren“.  Somit wird der komplette Zugang gesperrt.
  • Ist Ihnen lediglich noch der VR-NetKey bzw. Alias bekannt, aber nicht die PIN, so rufen Sie bitte die Anmeldemaske über „Konto-/Depot-Login“ auf und führen bitte mindestens 9 mal eine Anmeldung mit falscher PIN durch. Somit wird die PIN endgültig gesperrt (dies ist von jedem Internet-Zugang aus möglich).